die nächsten Termine:


Auf geht`s ins Restaurant "Zum Waldeck".

Die Winter - Frühjahrs Club-Treff`s 

finden im Restaurant "Zum Waldeck" statt.

Langener Str. 163, 63073 Offenbach - Bieber

Wie immer sind auch Nichtmitglieder gern gesehene Gäste.

Beginn der Live-Musik 20:00 Uhr

 

BLUES TAXI

Donnerstag 09.02.2023 20:00 Uhr 

Restaurant "Zum Waldeck"

“Blues meet`s Rock and Roll”

Unter diesem Motto präsentieren die 5 Wetterauer Musiker Klassiker des Blues, R&B und Rock Blues. Der Blues stampft und marschiert, so das es die Zuhörer nicht lange auf ihren Plätzen hält. Erdige Grooves, fetzige Gitarrenriffs und ein mehrstimmiger Bluesgesang erzeugen Spaß und Gänshaut Feling. Das Reportoir besteht aus Blues-Klassikern von

Muddy Waters über B.B. King, Eric Clapton, JJ Cale usw. Auch Rock `n Roll Juwelen von Chuck Berry

und Little Richard sind angesagt. Einige Stücke aus eigener Feder ergänzen das Programm.

 

soggeschuss

Donnerstag 23.02.2023 20:00 Uhr 

Restaurant "Zum Waldeck"

Wir, Soggeschuss, Sonja Kaiser & Werner Horn, sind zwei leidenschaft-liche Musiker mit zusammen über 80 Jahren Bühnenerfahrung. Aufgrund unserer Besetzung, Gitarre und zweistimmiger Gesang, sind wir in der Lage sowohl leise zu spielen, als auch „richtig Gas“ zu geben. Schlagkräftig werden wir von unseren ‚friends‘ Bernd Dutine auf der Cajon und Daniel am Bass unterstützt. Wir spielen Oldies aus Rock-, Pop-, wie ‚Born to Be Wild‘ über ‚Proud Mary‘ bis ‚Let it Be‘. Auch vor Countrysongs ‘Country Roads’, ‘Achy Breaky, Heart’ sowie Soulhits ‘Mustang Sally’, ‘Sittin’ on the Dock of the Bay’ kommen bei uns nicht zu kurz. Deutsche Schlager-Evergreens wie ‚Schuld war nur der Bossa Nova‘, ‚Aber bitte mit Sahne‘ und ‚Über sieben Brücken‘ dürfen in unserem Repertoire nicht fehlen.

 

Musik zum Tanzen, Schwofen, Schmusen, Rocken für jeden etwas.

 

The Playmates

Donnerstag 02.03.2023 20:00 Uhr 

Restaurant "Zum Waldeck"

Eine Reise durch die 60er

The Playmates – die Coverband mit den Hits der 60er Jahre

Wir sind The Playmates – wir covern die großen Hits der 60er Jahre von Bands und Musikern wie CCR, The Searchers, The Kinks, Spencer Davis, Rolling Stones, den Animals und vielen mehr. Doch sind wir nicht nur eine Coverband für die Hits der Sixties. Denn The Playmates haben die bunten und wilden 60er Jahre noch selbst mitgemacht!

 

Die 60er Jahre waren eine faszinierende Zeit, in der die Musik die Wende vom Pief zum Pop hinlegte und der Startschuss zum gesellschaftlichen Aufbruch fiel. In der Musikszene dominierten britische Bands wie die Beatles oder die Rolling Stones. Ständig kamen neue Bands hinzu, die große Erfolge feierten und den musikalischen Horizont immer mehr erweiterten. Viele Jugendliche wollten selbst Beat- oder Rockmusik wie ihre großen Vorbilder machen. Durch diese Begeisterung fanden 1966 auch wir „ fünf Offenbacher Jungs „ zueinander und gründeten die Beat-Band The Playmates.

 

Emergency Exit

Donnerstag 16.03.2023 20:00 Uhr 

Restaurant "Zum Waldeck"

Die Stilrichtung von Emergency Exit ist immer noch Rock und Pop aus den 70ern bis in die Heutige Zeit. Insgesamt hat unser sound in letzter Zeit etwas rockigere Tendenzen angenommen. Auch sind Titel von Künstlern wie Kings of Leon oder Yoceline & Criss dazu gekommen.

Dennoch bleiben wir unserem Motto des breiten Spektrums treu das uns ermöglicht verschiedene Stilrichtungen darbieten zu können und so nahezu jeden musikalischen Geschmack zu befriedigen.

Das Angebot reicht nach wie vor von AC/DC über Pink bis hin zu Queen und Mother`s Finest .

Da in den letzten beiden Jahren ja wenig gelaufen ist, wir alle wissen warum, sind wir erst dieses Jahr wieder so richtig durchgestartet und haben Gig`s beim Fan`s Club MC und bei Heavens Own MC in Aschaffenburg hinter uns. Bei diesen Gelegenheiten konnten wir unseren neuen Schlagzeuger Jörg Lux angemessen einführen. Auf jeden Fall freuen wir uns auf das Event im Waldeck

OSTERN vom 07.04. bis 10.04.2023

TT&T

Donnerstag 20.04.2023 20:00 Uhr 

Restaurant "Zum Waldeck"

Diese Band hat sich in den Lockdown-Zeiten zusammengefunden, um ein bisschen Spaß zu haben: im erlaubten Rahmen, zu dritt, mit ausreichend Abstand und mit 2G+.

Dabei ist ein Konzept herausgekommen, das viel zu schade für den Proberaum ist – das muss auf die Bühne, das muss raus, sonst eitert es! Geoff und Fred (Marco+Fred) hatten schon immer mal den Spleen, eine kleine und feine Show aufzuziehen. Dazu haben sie noch den Drummer Ramba mit an Bord genommen. Herausgekommen ist dabei ein Trio mit Keyboard und kleinem akustischen Drumset sowie Lead- und Backgroundvocals – that’s all. Weniger ist wohl offenbar mehr. TT&T laden ein in eine musikalische Zeitmaschine, die in den 1950er Jahren startet, und dann strikt chronologisch der Zeitleiste folgt durch die 60er, 70er, 80er und 90er, bis sie dann in ersten Jahren des neuen Jahrtausends wieder landet. Sie greifen alles Mögliche auf und reduzieren große Bands auf kleines Equipment. Man hört also am Anfang Elvis Presley, und dann geht es über Sitting on the Dock of the Bay und viele andere mehr bis hin zur Bon-Jovi-Hymne It’s my Life. Man fragt sich jetzt, ob das überhaupt geht – diese großen Hits von großen Bands zu Dritt zu spielen? Die Antwort von TT&T fällt sehr wortreich aus: „Ja.“

Letzte Frage: Was heißt TT&T? Sie sind zu dritt, und welche berühmten Drillinge gibt es? Genau: Tick, Trick und Track. Ein Abend voller musikalischer Überraschungen, viel zum Mitsingen und -grooven … und gute Laune ist bei diesen Protangonisten ohnehin vorprogrammiert.

 

Die HighKnees

Donnerstag 27.04.2023 20:00 Uhr 

Restaurant "Zum Waldeck"

Unterhaltungsmusik für schwer erziehbare Erwachsene : entertainment music for hard to educate adults

Nach diesem Motto rocken vier Herren was das Zeug hält. Das Besondere ist, daß zu

dem Programm der Highknees nichts Besonderes gehört, denn die Rocksongs, die sie

covern, dürften dem interessierten Zuhörerdurchaus bekannt sein, zum größten Teil bereits aus der Jugendzeit. Das Publikum wird sich von den Highknees überraschen lassen von einem Potpourri eingängiger Melodien, das es so schon lange nicht live erlebt hat.

Die vier smarten Herren, die sich um die gute Laune kümmern sind Günter „Günny“

Mahr (Stimme/Gitarre), Bernd Fleck (Stimme/Gitarre), Micky „Leandros“ Rauch

(Bass/Stimme) und Ken Isted (Schlagzeug/Stimme).

 

The Ian Browne Band

Donnerstag 04.05.2023 20:00 Uhr 

Restaurant "Zum Waldeck"

 

Die Ian Browne Band ist eine neue und aufregende britisch/deutsche Blues-Rock-Band, die um den ehemaligen britischen Blues-Band-Frontmann für Lead-Gesang und Lead-Gitarre herum gegründet wurde.

 

Plus 2. Gitarre m. Gesang. Klavier / Orgel m. Background Vocals, Bass & Drums. (Bläsersektion für größere Konzerte).

LoveAsbury

Donnerstag 25.05.2023 20:00 Uhr 

Restaurant "Zum Waldeck"

 

Das Anliegen der Musiker von LoveAshbury war es bei Gründung der Band, die innovative Musik und die aufregende Atmosphäre der späten 1960er und frühen 1970er Jahre dem Publikum in aktualisierter musikalischer Form zu präsentieren. Die Namensgebung bezieht sich zum einen auf den Stadtteil Haight-Ashbury in der amerikanischen Stadt San Francisco. Dort war ab Mitte der 1960er Jahre der Ausgangspunkt und, neben London, das Zentrum der Flower Power-Bewegung.

Dabei ersetzten wir „Haight“ durch das Thema der Zeit „Love“, zum anderen ist gibt die Abkürzung des Bandnamens „L.A.“ ein Hinweis auf die Stadt Los Angeles, die damals schnell das Zentrum der amerikanischen Rock- und Popmusik, ausgehend vom Laurel Canyon, wurde und blieb.

Im Laufe von mehreren Umbesetzungen entwickelte sich jedoch zusätzlich zu dieser Idee, eine Erweiterung des Repertoires. Es blieb der Anspruch der Band, neben einigen gut bekannten Klassikern gleichermaßen dem breiten Publikum weniger bekannte Songs der 1970er Jahre, die allesamt jedoch Meilensteine der Rock- und Popgeschichte darstellen, zu präsentieren.

Durch die kreative Spielfreude der Musiker werden die Arrangements und Strukturen dieser Werke verändert und bleiben dennoch durch überraschende Momente für das Publikum unterhaltsam und interessant.

 Natalie Hoffmann - Frank Höf - Volker Stenger      Isabell Hartwig - Stephan Herget - Frank Weinrich